· 

Auberginenröllchen mit Feta und Pistazien

Auberginen sind meine Heldinnen. Ich liebe sie. Die Pflanzen und Blüten sind wunderschön, die Farbe der Frucht (oder was sind Auberginen eigentlich?) betörend. In der Zubereitung mögen sie ja vielleicht etwas Divenhaft sein, sie nehmen sich gerne Zeit, laufen aber schnell braun an, sobald man ihnen den Rücken zukehrt. Aber wahrscheinlich ist es gerade deshalb, dass man mit Auberginen zauberhaftes kreieren kann. 

Jedenfalls hat dieses Gericht sogar meinen Freund überzeugt. Einer der ansonsten die Nase rümpft, sobald er nur schon eine Aubergine am Marktstand liegen sieht. Er isst es, so ist es nicht, aber er mag es einfach nicht. Bis zu dem Tag an dem diese mit Pistazien gefüllten Röllchen auf den Tisch kamen (ich glaubte zu hören, sie seien als "göttlich" bezeichnet worden). 

Diese Röllchen passen als Häppchen zum Apero, zum Lunch zu einem feinen Salat, passen zu Grilladen, oder einfach nur wie sie sind mit Brot. Voila und man ist im Himmel. 



zutaten

- 1-2 Auberginen, je nach grösse

- 40g Pistazien, gesalzen (geschält gewogen)

- 10 Stk Cherry Tomaten (so ungefähr), oder 1-2 Rispentomaten

- 2 EL Rosinen

- 1/2 Bund Petersilie, glattblättrig

- Knoblauch, 1 Zehe

- 1/2 Zwiebel

- 1/2 Zitrone, Schale

- Salz&Pfeffer

- Olivenöl

- 100g Feta

zubereitung

1. Den Ofen auf 180° vorheizen. Die Auberginen etwas angeschrägt (dünne Exemplare lieber längs schneiden) in dünne Scheiben (ca. 3mm) schneiden. Mit Olivenöl bepinseln, salzen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen. Die Scheiben für ca. 15 Minuten backen. 

 

2. In der Zwischenzeit die Füllung zubereiten. Die Pistazien schälen und in einem Cutter fein zermahlen. Die Rosinen ebenfalls dazugeben und die Maschine weiter arbeiten lassen bis die Rosinen gut mit den Pistazien vermischt sind. 

 

3. Die Zwiebel, den Knoblauch und die Petersilie hacken. Die Tomaten in kleine Würfelchen schneiden. Alles zu der Pistazienmasse geben und gut vermischen. Zitronenschale abreiben und ebenfalls dazugeben. Mit Salz und Pfeffer würzen. Falls dir die Masse sehr trocken und krümelig vorkommt, gib ein Schüsschen Olivenöl dazu. 

 

4. Die gebackenen Auberginenscheiben etwas auskühlen lassen. Den Feta in ca. 8x6mm dicke Streifen schneiden (das muss zwingend genau gemacht werden, ansonsten gelingt das Rezept nicht! - Scheeerz). Achte einfach darauf, dass die Streifen nicht länger sind, als die Röllchen Breit und wenn der Feta zu dick drin ist, lassen sich kleinere Scheiben nicht mehr rollen. 

 

5. Auf jeder Auberginenscheibe 1/2-1 EL von der Füllung verteilen, Feta draufgeben und vorsichtig aufrollen. Mit dem Endstück nach unten auf das Blech legen (es hat immer noch Backpapier drauf). Alternativ kannst du das Endstück auch mit einem Zahnstocher fixieren. 

 

6. Die Röllchen für 10-15 Minuten fertig backen (bei 180°). Sie schmecken heiss oder auch kalt. 

 

Tipp: Die Röllchen auf Spiesse stechen und auf dem Grill zubereiten. 

 




Kommentar schreiben

Kommentare: 0