· 

Pasta mit sommerlicher Tomatensauce


Pasta geht immer. Sei es wenn es unter der Woche schnell gehen muss oder auch mal ganz gediegen am Wochenende, dann gerne mit einer luxuriösen Sauce oder Beilage. Dieses Rezept passt zu beiden Varianten.

Gerade im Sommer, wenn man gerne den ganzen Tag draussen verbringt und vielleicht keine Lust dazu hat lange in der Küche zu stehen, kommen Pastarezepte mit einer schnellen und guten Sauce sehr gelegen.

Im Ofen entwickel die Tomaten zusammen mit Oliven und Knoblauch ein wunderbares Aroma. Dazu kommt, dass es auf 5 min mehr oder weniger im Ofen nicht so drauf an kommt. Je länger sie drin waren, desto weicher sind sie logischerweise und die Konsistenz wird sauciger und weniger Stückig. Ich püriere diese Sause nicht, sonder rühr einfach ein bisschen um, die Tomaten zerfallen dann so wie sie möchten. 

Ein schnelles und sommerliches Rezept, dass wir diesen Sommer bestimmt nicht das letzte mal gegessen.

 

Dieses Rezept ist übrigens mein Beitrag zu der 5. Schweizer Foodblog-Challenge. Auf Foodblogs Schweiz findest du die ganze Sammlung an eingereichten Rezepten.



Zutaten

Für 2-3 Portionen

 

- 400 g Cherry Tomaten

- 1 (mittel-)grosse Fleischtomate (z.B. Berner Rose) 

- 2 St Knoblauchzehen

- 1 Hand voll kleine schwarze Oliven

- Olivenöl

- Salz & Pfeffer

- 2 Zweige Basilikum 

- 2-3 Portionen Pasta (ich habe Vollkorn Penne verwendet)

- Parmesan nach belieben zum servieren 

zubereitung

1 Die Tomaten waschen und die Fleischtomate grob in Stücke schneiden. In eine Ofenform legen, die Knoblauchzehen und Oliven ganz dazulegen. Mit Olivenöl beträufeln und mit Salz & Pfeffer würzen. 

 

2 Den Ofen auf 200° Ober und Unterhitze stellen und die Tomaten gleich schon in den kalten Ofen stellen (es ist nicht nötig zu warten bis der Ofen heiss ist). Ca 30 Minuten backen, bis die Tomaten schön weich sind, aufplatzen und leicht zerfallen. (die Zeit kann ein bisschen variieren, je nach dem wie schnell dein Ofen heiss wird, aber fasch machen kann man eigentlich nicht viel, solange die Tomaten einfach schön gar gebacken werden (und nicht verbrennen)). 

 

3 Den Ofen ausschalten. Die Knoblauchzehen herausfischen, zerdrücken und unter die Tomaten mischen und gut umrühren. Aus den Tomaten ist viel Wasser ausgetreten, das enthält aber ganz viel geniales Aroma.

 

4 Die Ofenform wieder in den ausgeschalteten Ofen stellen damit die Sauce schön heiss bleibt. Jetzt die Pasta gemäss Packungsangabe aldente kochen.

 

5 Pasta mit der Sauce mischen und mit grob geschnittenem Basilikum und Parmesan servieren.