· 

Summer Rolls mit Erdnuss-Sauce


Zur Zeit sind Sommer Rolls unser Lieblingsessen. Sie sind frisch, vollgestopft mit Gemüse und gesund. Ein aufgerollter Salat sozusagen. Vor allem meinem Freund kann man damit immer eine Freude machen (und er hat schon sehr feine Saucen dazu gemacht). Ah, und bevor ich es vergesse, die Sommer Rolls lassen sich auch wunderbar mitnehmen. Wir haben sie schon öfters an einem Sommerabend am See genossen (und bis der Sommer kommt, tuts auch eine Bank in der Sonne). 

Bei der Füllung sind der Fantasie eigentlich keine Grenzen gesetzt. Ich mag es mit Mango ein bisschen fruchtige Süsse einzubringen. 

Das hantieren mit den Reisblättern kann am Anfang ein bisschen eine Fummlerei sein, aber man hat den Dreh schnell raus. Wichtig ist, dass die Reisblätter nicht zu lange im heissen Wasser liegen, sonst schwemmen sie so auf und reissen schnell. Lass sie nur so lange im heissen Wasser bis sie weich gerade so weich genug sind um nicht zu brechen sind. Je nach Wassertemperatur 5-10 Sekunden. Sobald das Wasser zu sehr abgekühlt ist, wieder heisses Wasser nachgiessen. Nun wünsche ich dir ganz viel Freude am Rezept und beim nachkochen! 



zutaten

für 6-8 Rollen | ergibt 2-3 Portionen

 

Für die Summer Rolls

- 6-8 Reisblätter

- 120 g Schwarzer Reis

- 1 Avocado

- 1/2 Mango

- 1 Karotte

- 1/3 Gurke

- 1/2 Rote Peperoni

- 2-3 Blätter Eisbergsalat

 

Für die Erdnuss-Sauce

- 2 EL Erdnussbutter

- 1/2 Limette, Saft

- 0.5 dl Reisessig

- 1 EL Soyasauce

- 1 TL geriebener Ingwer

- 1 kleine Knoblauchzehe (eine wirklich kleine, oder Halbe) 

- 1/2 Chili

Zubereitung

1 Für die Summer Rolls den schwarzen Reis gemäss Packungsangabe kochen und abkühlen lassen.

 

2 Die Karotten und die Gurke in feine Streifen schneiden, das geht mit einem Julienne-Schneider ganz gut, aber ein Messer tut es auch. Die Streifen auf ca. 8-10 cm länge kürzen. 

 

3 Die Mango und die Avocado schälen und in Streifen schneiden. Den Salat waschen und Streifen schneiden.  Auch die Peperoni in feine Streifen schneiden. 

 

4 In eine Wähenform (oder ein anderes Gefäss in das die Reisblätter passen) heisses Wasser füllen, ich koch dazu immer ein bisschen Wasser auf.  Ein Küchentuch nass machen und als Arbeitsunterlage auslegen. 

 

5 Ein Reisblatt kurz im Wasser aufweichen (nicht zu lang und immer einzeln einweichen). Danach auf das nasse Küchentuch legen. Zum füllen zuerst ein Löffel Schwarzer Reis auf das Reisblatt geben, danach nacheinander Mango, Avocado, Gurke, Karotten, Peperoni, und Salat darauf verteilen. Die Mengen kannst du nach Gefühl machen, je nach dem ob du dickere oder dünnere Rollen magst. 

 

6 Das Reisblatt seitlich einschlagen und danach vorsichtig aufrollen. Das gleiche mit allen Reisblätter wiederholen bis die ganze Füllung aufgebraucht ist. 

 

7 Für die Erdnuss-Sauce die Chili fein hacken und die Limette auspressen, Ingwer und Knoblauch fein reiben. Dann alle Zutaten gut verrühren. 

 

8 Zum servieren die Summer Rolls in der Mitte zerschneiden und anrichten. Mit der Erdnuss-Sauce servieren.