· 

Dreikönigskuchen


Was würdest du tun wenn du für einen Tag König oder Königin wärst? Eine Frage die als Kind nicht fehlen durfte. Auch die Krone trug man mit stolz. Heute ist es mir nicht mehr so wichtig König zu werden. Ach egal, seien wir ehrlich, doch ich hätte gerne den König in meinem Stück. Aber leider erwischt immer mein Freund das glückliche Stück! Ich kann also nur König werden, wenn ich einen ganzen Dreikönigskuchen essen würde (was in der Vergangenheit auch schon geschehen ist). 

Weshalb solltest du einen Dreikönigskuchen selbst backen, wenn doch jede Bäckerei oder Grossverteiler welche anbietet? Mittlerweile sogar eine rosinenfreie Variante für all diejenigen die aus unerklärlichen Gründen keine Rosinen mögen... Nun für mich ist die Antwort klar: Hagelzucker. Ich möchte viel davon auf meinem Dreikönigskuchen.

 

Wie isst du deinen Dreikönigskuchen? Zerlegst du dein Brötchen als wär es eine archäologische Fundstätte? Oder beisst du einfach hinein als wäre nichts zu erwarten? Egal welcher Gruppe du angehörst, ich wünsche dir einen schönen Dreikönigstag! Sagt man das? Keine Ahnung, jedenfalls dürfen wir danach die Weihnachtsdekoration wieder abbauen. Und darauf freue ich mich (also nicht auf den Aufräumteil). 



zutaten

- 500 g Mehl

- 60 g Butter

- 1 TL Salz

- 80 g Zucker

- 15 g Hefe

- 2,5 dl Milch

- 50 g Rosinen

- 2 EL Mandelsplitter

- 2 EL Hagelzucker (mindestens)

- 1 Ei

- 1 Mandelkern oder Königsfigur

 

zubereitung

1 Mehl und Zucker mischen. Die Hefe mit dem Salz flüssig rühren. Die Butter schmelzen. 

 

2 Milch und Butter mischen. Die Temperatur sollte fingerwarm sein, ist sie zu heiss einfach etwas abkühlen lassen. Das Milchgemisch und die Hefe zum Mehl geben und mehrere Minuten lang zu einem glatten geschmeidigen Teig kneten. 

 

3 Die Rosinen dazugeben und diese möglichst gleichmässig in den Teig kneten. Den Teig zugedeckt für 2 Stunden ruhen lassen, bis er sichtbar aufgegangen ist. 

 

4 Zum Formen des Kuchens 300g Teig abstechen, aus dem restlichen Teig 8 gleich grosse Stücke stecken. Alle grob zu Kugeln formen. In einer kleinen Kugel eine Mandel oder Königsfigur verstecken. Alles mit einem Küchentuch zudecken und ca. 15 Minuten ruhen lassen. So kann sich der Teig etwas entspannen und lässt sich nachher einfacher formen. 

Nun alle Teigstücke zu schönen Kugeln Formen. Auf einem Backpapier die kleinen Kugeln gleichmässig um die Grosse herum verteilen. 

 

5 Den Ofen auf 200° vorheizen. Für die Eistreiche das Ei durch ein Sieb streichen  und eine Prise Salz dazugeben. Den Dreikönigskuchen gleichmässig mit Ei bestreichen, die Mandelsplitter und den Hagelzucker darüber streuen. 

 

6 Den Dreikönigskuchen bei 190° für 25 bis 30 Minuten backen. Entweder noch lauwarm oder ganz ausgekühlt servieren und auf Königsjagd gehen!