· 

Mango Lassi


Braucht die Welt ein weiteres Mango Lassi Rezept, die sich eh alle ähneln? - Nein. Schreibe ich meines trotzdem auf? -Ja. Halte ich mich beim Machen daran? - Nein. 

Ja so bin ich, aber ich denke bei etwas simplem wie einem Lassi, muss man das auch nicht erwarten. Es kommt ja schliesslich auch auf die Mango an die man erwischt! Ist die sehr süss? Oder eher nicht? Das hat Auswirkungen auf die Menge Zitronensaft und/oder ob ich ein bisschen Zucker dazugeben will. 

 

Mango Lassi ist etwas worauf ich plötzlich Lust bekomme. Wie zum Beispiel jetzt. Durfte ich dann einen geniessen ist es wieder gut für ein paar Monate. Ein sehr seltsames Phänomen. 

Ich mag gerne ein kleines Gläschen zum Brunch oder was noch besser ist: Eisgekühlt nach einer langen Laufrunde.  (An dieser Stelle: Laufrunde wie in joggen/rennen, nicht spazieren. Ich ja nur kurz bescheiden mitteilen, dass  ich Läuferin und nicht "nur" Joggerin bin. Aber um ehrlich zu sein, gibt es diesen Diskurs jetzt auch nur, weil ich eigentlich nur das Wort "Joggen" nicht mag). 

 

Aber sei es nun zum Frühstück, zum Zvieri, an einem heissen und sonnigen Tag am See (ja schwer vorstellbar jetzt so mitten im Winter, ist aber herrlich sag ich dir!), oder nach dem Sport: Den perfekten Mango Lassi Moment, den bestimmst du. 

Ou, ou, das klang jetzt sehr marketingerisch! Fehlt nur noch der Hashtag und der Wettbewerb dazu... Das kann ich jetzt nicht bieten, aber lege dir einen Mango Lassi-Moment trotzdem sehr ans Herz. 



Zutaten

Für zwei Gläser

-  1 Mango

-  150 g Joghurt Nature

-  0,5 dl Milch

-  1 EL Zitronensaft

-  0,5 EL Zucker (kann auch weggelassen werden)

-  2-4 Eiswürfel (je nach Grösse)

-  je eine Prise Kardamom und Zimt

zubereitung

1 Die Mango schälen und das Fruchtfleisch in Stücke schneiden. 

 

2 Alle Zutaten in einem Mixer fein pürieren, bis der Lassi schön cremig ist. Sofort servieren oder kühl stellen. Die Eiswürfel kühlen das Getränk und geben ihm noch ein bisschen "Schaumigkeit" sofern man es sofort trinkt. 

 

3 Zum servieren mit einer Prise Kardamom und Zimt garnieren.