· 

Lauch Quiche


Also eigentlich ist Quiche einfach ein fancy Name für Wähe, oder, vielleicht muss der Teig auch anders sein? Keine Ahnung, aber es hilft, sofort wird ein simples Alltagsgericht ein bisschen luxuriöser.

Diese Quiche ergibt zusammen mit Salat die perfekte Mahlzeit. Auch auf einem Buffet macht sie sich warm oder kalt sehr gut. Die Zitronenschale gibt dem ganzen das gewisse Etwas und Käse ist sowieso immer eine gute Idee. Das Rezept für diese Wähe ist bei einem jährlichen Krebsessen (schwedische Tradition) entstanden. Und seither ist sie fest in meinem Kochrepertoire integriert. 

 

Ich tu mich gerade ein bisschen schwer eine Geschichte zum Rezept zu schreiben. Aber vielleicht ist es dir ja gerade recht gar nicht viel lesen zu müssen und direkt mit dem Rezept anfangen zu können. 



ZUtaten

Für den Teig:

- 150g Dinkelmehl (Ruch, oder 100g hell, 50g Vollkorn)

- 100g Magerquark

- 3 EL Rapsöl

- 3 EL Milch

- 1/2 TL Salz

 

Für die Füllung:

- 300g Lauch (ein grosser oder 2 kleinere, im Zweifel lieber ein bisschen mehr als weniger)

- 1/2 EL Rapsöl

- 1/2 Zitrone, Schale

- 1 dl Gemüse Bouillon

 

Für den Guss: 

- 100g Magerquark

- 1 dl Milch

- 1 Ei

- Salz und Pfeffer

- 200g Gruyère 

zubereitung

Den Teig

1 Mehl und Salz mischen, mit Magerquark, Öl und Milch zu einem glatten, geschmeidigen Teig kneten. 

 

2 Nun hast du zwei Möglichkeiten: entweder Teig zu einer Kugel formen und im Kühlschrank mindestens 1 Stunde kühl stellen. Oder den Teig auf wenig Mehl ausrollen und in ein gefettetes und gemehltes Kuchenblech legen und so im Kühlschrank kühl stellen. In der Zwischenzeit die Füllung vorbereiten. 

 

Die Füllung

3 Den Lauch waschen und rüsten. In feine streifen schneiden. 

 

4 In einer weiten Pfanne das Öl erhitzen. Den Lauch dazugeben und 2-3 Minuten dünsten. Mit 1 dl Bouillon ablöschen und einige Minuten weiter leise köcheln lassen, dabei immer wieder umrühren. Bis die Flüssigkeit eingezogen ist. Bei Bedarf ein wenig Wasser hinzufügen. 

 

5 Mit abgeriebener Zitronenschale und Salz und Pfeffer würzen. Die Füllung beiseite stellen und etwas abkühlen lassen. 

 

Der Guss

6 Magerquark, Milch und EI verquirlen. Mit salz und Pfeffer abschmecken. 

 

Die Quiche

7 Den Gruyère  reiben. Falls der Teig noch nicht ausgerollt ist, mach das jetzt auf wenig Mehl und lege in in eine gefettete und gemehlte Kuchenform. Den Teig mit einer Gabel mehrmals einstechen. 

 

8 Den geriebenen Käse im Boden der Quiche verteilen. Danach den Lauch darüber geben. Zum Schluss den Guss gleichmässig darüber giessen. 

 

Backen

9 die Quiche bei 200° ca. 30-35 Minuten backen. Bis der Teig schön goldbraun gebacken ist und der Guss fest ist.